Anmeldung

Fachgruppentag und Mitgliederversammlung

Fachgruppentag 2018 der Fachgruppe Lebensmittelchemie – Landesverband der Lebensmittelchemiker im öffentlichen Dienst Baden-Württemberg (LBW)

Am 22. März 2018 fand der Fachgruppentag Lebensmittelchemie im Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Karlsruhe statt. Das Programm beinhaltete eine Fortbildungsveranstaltung am Vormittag, an welcher 46 Mitglieder und Gäste teilgenommen haben. In der anschließenden Mitgliederversammlung wurde der neue Vorstand für die kommenden zwei Jahre gewählt.

Der Hausherr, Stephan Walch, begrüßte die Anwesenden am CVUA Karlsruhe. Er freue sich, dass sich der LBW aus Mitgliedern von jung bis alt zusammensetzt. Nur so könne ein lebendiger Verband agieren. Die Erfahrungswerte der älteren Kolleginnen und Kollegen seien unerlässlich, aber durch die jüngeren Mitglieder ergeben sich auch neue Blickwinkel und Chancen. Im Weiteren bedankte sich Herr Walch bei der Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch für die Schaffung von insgesamt 10 Sachverständigen-Stellen für die fünf Standorte und betonte, dass dies jedoch nur ein Anfang sein kann, um die vielfältigen Aufgaben der CVUAs auch in Zukunft erfolgreich zu meistern. Er forderten den LBW auf, die Anliegen des Berufsstandes aktiv auf politischer Ebene zu vertreten und wünschte den Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen erfolgreichen Tag und interessante Gespräche.

Die Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch thematisierte in ihrer Begrüßung die zentrale Rolle von Lebensmittelchemiker/-innen im Verbraucherschutz. Für einen effektiven Verbraucherschutz ist eine schlagkräftige Lebensmittelkontrolle wichtig. Ihr ist jedoch bewusst, dass die Arbeit der Sachverständigen immer verantwortungsvoller und komplexer wird, da die Anforderungen z.B. in Bezug auf das Qualitätsmanagement und durch die Globalisierung der Warenströme steigen. Damit Baden-Württemberg seinen guten Ruf behält, erwartet sie weiterhin eine Spitzenleistung, nicht nur bei den Pflichtaufgaben sondern auch durch neue Impulse. Darum wird in den Jahren 2018/19 die Lebensmittelüberwachung um 35 Stellen, darunter 8 Stellen für die CVUAs und 2 für das STUA, gestärkt. "Jeder Weg beginnt mit einem 1. Schritt", weckte sie Hoffnung. Sie betonte, dass es um Neues aufzudecken qualifizierter, motivierter und selbstständig agierende Mitarbeitenden bedarf. Sie bedankte sich abschließend bei allen Lebensmittelchemiker/-innen für ihre gute Arbeit und dem LBW-Vorstand für dein Engagement.

Im ersten Vortrag des Fachgruppentags stellte Frank Schmalzried das Landeskrontrollteam Lebensmittelsicherheit (LKL-BW), die Aufgaben eine Lebensmittelchemikers am LKL-BW, sowie im Speziellen einzelne Projekte des LKL-BW vor. Im Oktober 2015 nahm das LKL-BW seine Arbeit auf und fungiert als interdisziplinäre Kontrolleinheit in Baden-Württemberg zur Unterstützung der amtlichen Lebensmittelüberwachung. Als staatlich geprüfter Lebensmittelchemiker begleitet er Betriebskontrollen und erstellt darauf basierende Handlungsempfehlungen für die unteren Verwaltungsbehörden (UVB). Weiterhin ist er Ansprechpartner für "besondere" Fragestellungen wie z.B. MOSH/MOAH. Die Tätigkeit ist sehr vielfältig, so gehören auch die Schulung von Lebensmittelkontrolleuren, die Rufbereitschaft für Schnellwarnsysteme und die Vernetzung mit anderen Bundesländern zu seinem Arbeitsgebiet. Im Weiteren stellte er drei Projekte vor, die er im vergangenen Jahr betreut hatte: Gute Herstellungspraxis (GMP) bei "Baby-/Kinder-Kosmetik", MOSH/MOAH in Schokolade sowie GMP und Konformitätserklärungen von Lebensmittelbedarfsgegenständen aus Kunststoff. Diese Projekte werden durch Mitarbeiter der CVUAs und deren Fachwissen unterstützt.

Detlef Huhle vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) berichtete in seinem Vortrag "Neues in Lebensmittelrecht und Lebensmittelkontrolle" über die aktuellen Entwicklungen. Auf reges Interesse bei den Anwesenden stieß dabei das Thema "Foodsharing" und die Frage nach dem verantwortlichen Lebensmittelunternehmer bei dieser neuen, internetgestützten Variante der Vermeidung von Lebensmittelverschwendung. Des Weiteren erörterte er verschiedene Änderungen von Verordnungen und Richtlinien zur allgemeinen Kontroll-Verordnung und zu den Gebieten Tabak, Spirituosen, Trink- und Mineralwasser, neuartige Lebensmittel sowie Strahlenschutz. Änderungen gibt es auch im Bereich der Rückstände und Kontaminanten, z.B. bei den Themen Acrylamid, Glycidylfettsäureester und Pestizide.

Zu den Gästen am Vormittag zählte auch Herr Prof. Dr. Mirko Bunzel, Professor am Karlsruher Institut für Technologie im Bereich Lebensmittelchemie und Phytochemie. Er erläuterte die Umstellung des Lebensmittelchemiestudiums vom Staatsexamen auf Bachelor/Master mit den jeweiligen Vor- und Nachteilen und betonte, dass die analytische Ausbildung der Lebensmittelchemiker/innen in Deutschland weltweit einzigartig sei.

 

Mitgliederversammlung

In der Mitgliederversammlung am Nachmittag berichtete der Vorsitzende des Dachverbandes BTBkomba, Dr. Wolf Zitzmann, von den personellen Veränderungen des vergangenen Jahres und gab einen Ausblick auf die diesjährigen anstehenden Themen. Im Anschluss gab Dr. Detmar Lehmann, der Vorsitzende des Bundesverbandes der Lebensmittelchemiker/innen im öffentlichen Dienst e.V. (BLC), einen Einblick in die aktuelle Verbandsarbeit auf Bundesebene.

Im Rechenschaftsbericht erläuterte der Vorsitzende Dr. Otmar Fröhlich die Schwerpunkte der Arbeit des LBW der letzten beiden Jahre. Der Schatzmeister Dr. Thorben Nietner stellte anschließend den Kassenbericht der letzten beiden Jahre vor. In einem schriftlichen Bericht bestätigten die beiden Kassenprüfer Dr. Norbert Martin und Dr. Klaus Pietsch die einwandfreie und übersichtliche Kassenführung. Die Mitglieder entlasteten den alten Vorstand einstimmig. Dr. Otmar Fröhlich bedankte sich für die langjährige tatkräftige Mitarbeit von Birgit Bienzle, Inge Eversberg und Barbara Ruf, die für eine Neuwahl nicht mehr zur Verfügung standen. Birgit Bienzle wird jedoch weiterhin im Vorstand des BLC aktiv sein. Bei den Neuwahlen wurden einstimmig gewählt:

  • Dr. Otmar Fröhlich, CVUA Freiburg (Vorsitzender)
  • Dr. Manfred Möllers, CVUA Karlsruhe (stellv. Vorsitzender)
  • Dr. Eberhard Schüle, CVUA Stuttgart (stellv. Vorsitzender)
  • Elisabeth Burgmaier-Thielert, CVUA Sigmaringen (stellv. Vorsitzende)
  • Bernfried Glück (stellv. Vorsitzender)
  • Kerstin Zietemann, CVUA Stuttgart (Schriftführerin)
  • Dr. Thorben Nietner, CVUA Sigmaringen (Schatzmeister)
  • Claudia Baumung, CVUA Karlsruhe (Vertreterin der jungen Lebensmittelchemiker/innen)

Als Kassenprüfer stellten sich erneut Dr. Norbert Martin und Dr. Klaus Pietsch, beide CVUA Freiburg, zur Verfügung und wurden ebenfalls einstimmig wieder gewählt.

Den erfolgreichen Fachgruppentag haben einige Mitglieder beim traditionellen "Lebensmittelchemiker-Stammtisch" in einem nahegelegenen Restaurant ausklingen lassen.

 

Kerstin Zietemann, Schriftführerin

Schorndorf