Anmeldung

Betriebsbesichtigung der Eis-Manufaktur Florida Eis

Der Landesverband der Lebensmittelchemiker/-innen im öffentlichen Dienst Berlin - Brandenburg (LVL-BB) besuchte am 09. Juni 2017 die Florida-Eis-Manufaktur.

Dabei haben sich 15 Mitglieder des LVL-BB mit großem Interesse die konventionelle Herstellung von Speiseeis selbst angeschaut.

Zu Beginn der Betriebsbesichtigung erhielten die Mitglieder von dem Firmeninhaber, Herrn Höhn, und der Qualitätsmanagement-Beauftragen, Frau Schulz, einen Einblick in die Firmengeschichte und die Zukunftspläne der Florida-Eis-Manufaktur.

Die Eis-Manufaktur Florida Eis befindet sich im Nordosten von Berlin, im Bezirk Spandau. Schon im Frühjahr 1927 verkauften Herr und Frau Blotko hier im Kino Concordia ihr erstes Eis.
Damals ahnte keiner, dass dieses Eis bis heute die Adresse für feinstes Eis in Berlin sein würde. Trotz der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg erfolgte der Eisverkauf aus einer kleinen Bude weiter.

Nach dem Wiederaufbau übernahm 1957 der Konditormeister Helmut Freund ein kleines Eiscafé mit dem Namen „Café Annelie“. Dieses Eiscafé ist bis heute vielen Alt-Spandauern ein Begriff.

1984 wurde dieses Eiscafé vom heutigen Firmenchef Olaf Höhn übernommen. Da der Firmeninhaber bekennender Fan der Serie „Miami Vice“ war und ist, wurde aus dem „Café Annelie“ das berühmte „Florida Eiscafé“.

Zur Florida-Eis-Manufaktur gehören heute zwei Eiscafés in Berlin-Spandau, das traditionelle Café in der Klosterstraße und das moderne Café am Altstädter Ring gegenüber dem Rathaus Spandau, sowie ein Eiscafé in Alt-Tegel.

Das leckere Eis der Florida-Eis-Manufaktur wird aber nicht nur in den Cafés verkauft. Es werden auch 220 Handelspartner wie Imbissbuden und große Handelsketten (z. B. EDEKA und REWE) mit einem Volumen von insgesamt 300 000 Packungen pro Jahr beliefert, Tendenz steigend.

Herr Höhn arbeitet als studierter Maschinenbauingenieur heute noch tatkräftig in seiner Manufaktur mit. Sein Ziel ist es, die Manufaktur auf hohem technischem Stand weiter auszubauen und dabei energieeffizient zu gestalten.

Da bei der Eisproduktion die Energiekosten sehr hoch sind, hat Herr Höhn vor, eine neue Kälteanlage aus Italien einzuführen, die sehr energiesparend arbeitet und eine gute Qualität seiner Eissorten garantiert. Der Firmenchef möchte expandieren, Arbeitsplätze erhalten und auch neue schaffen.

An diese Einführung schloss sich der Firmenrundgang mit Verkostung an.

Vom Füllen der Eisbottiche mit Eispulver, dem Rühren der Eismasse mit anschließender Pasteurisierung, dem sofortigen Herunterkühlen der Eismasse und der Handabfüllung verschiedenster Eissorten konnten sich die Mitglieder des LVL-BB alles genau anschauen und Fragen an die Mitarbeiter richten.

Gleichzeitig konnten verschiedenen Eissorten verkostet werden, die bei den Mitgliedern sehr gut ankamen.

Danach stellte Herr Höhn die älteren Kühlmaschinen und das neuste Kühlauto der Manufaktur, welches zur ordnungsgemäßen Auslieferung der Eis-Produkte notwendig ist, vor.
Frau Schulz gab zudem einen Überblick über die Eigenkontrollen und die ständige mikrobiologische und chemische Überwachung der Produktion.

Die anwesenden Mitglieder des LVL-BB waren von der Firmenphilosophie der Florida-Eis-Manufaktur beeindruckt und bedanken sich sehr herzlich für die interessante Betriebsführung.

Jutta Sonnenstuhl