Anmeldung

Im Landesamt für Verbraucherschutz in Stendal ist eine Stelle zu besetzen

Im Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt, Fachbereich „Veterinärmedizin“ mit Sitz in Stendal, ist ab 01.01.2018 der Arbeitsplatz einer/eines

Dezernentin / Dezernenten Rückstandskontrollen
(Staatlich geprüfte/r Lebensmittelchemiker/in)

unbefristet zu besetzen.

Der Fachbereich Veterinärmedizin nimmt Untersuchungs- und Sachverständigenaufgaben nach dem Tierseuchenrecht, Tierschutzrecht, Arzneimittelrecht und auf der Grundlage des EU-Hygienepaktes wahr.

Das Aufgabengebiet des Arbeitsplatzes umfasst:

  • Untersuchung und sachverständige Beurteilungen von Proben im Rahmen der Rückstandskontrolle auf pharmakologisch wirksame Stoffe und Kontaminanten
  • Fachliche Anleitung der Mitarbeiter/innen und Mitwirkung bei Weiterbildungs- und Fortbildungsmaßnahmen
  • Methodenentwicklung, Planung und Durchführung der Validierungen
  • Überwachung und Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements

Anforderungen an die Bewerberin/den Bewerber:

Konstitutive Anforderung:

  • Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung „Staatlich geprüfte/r Lebensmittelchemiker/in“ bzw. eine nach dem Recht eines anderen Landes erteilte Berechtigung zum Führen der Berufsbezeichnung „Lebensmittelchemiker/in“, sofern dieser Berechtigung eine gleichwertige Ausbildung im Sinne des § 2 Absatz 1 Nr. 1 bis 3 des Lebensmittelchemikergesetzes Sachsen-Anhalt vom 16. Dezember 1998 (GVBl. LSA 482) in der jeweils geltenden Fassung zugrunde liegt bzw. die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2/ zweites Einstiegsamt im Dienst als Lebensmittelchemikerin/Lebensmittelchemiker

Wünschenswert sind:

  • Kenntnisse und Erfahrung im Aufgabengebiet der analytischen Chemie
  • Vertiefte Kenntnisse der Analyseverfahren, insbesondere HPLC-MS/MS und ELISA 
  • Einsatz- und Verantwortungsbereitschaft 
  • Gute IT-Kenntnisse in der Standardsoftware (insbes. Microsoft Office) 
  • Gute Englischkenntnisse

Vergütungsgrundlage ist der TV-L (Tarifgebiet Ost). Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Ihre schriftliche Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf, Qualifikationsnachweisen sowie aussagefähigen Beurteilungen/Arbeitszeugnissen senden Sie bitte bis zum 22.11.2017 an folgende Adresse:

Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt
Dezernat 11 – Personal
Stichwort: LChem 43.2
Kühnauer Straße 70
06846 Dessau-Roßlau

Onlinebewerbungen sind nicht zugelassen.

Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Die Unterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Ansonsten werden die Unterlagen nicht berücksichtigter Personen nach Ablauf von drei Monaten nach ihrer Benachrichtigung über die Auswahlentscheidung vernichtet.

Evtl. weitere Informationen erteilen Herr Dr. Gaede (Tel.: 03931 631-151) oder Frau Bornschein (Tel.: 0340 6501-161).